HANDWERKERTIPPS

28.12.2016

Sanfte Tropfen aus der Dusche

Sanfte Tropfen aus der Dusche

Endlich Regen! Im Badezimmer ein neues Gefühl, leicht zu erhalten und mit etwas Geschick auch selbst einzubauen. … >>

21.12.2016

Mobelstücke besser von der Außenwand abrücken

Mobelstücke besser von der Außenwand abrücken

Früher war wegen vergleichsweise undichter Fenster in Räumen ein stetiger Luftaustausch und damit eine regelmäßige Feuchtigkeitsabfuhr gewährleistet. … >>

16.11.2016

Licht aus, Spot an!

Licht aus, Spot an!

Infrarot-Bewegungsmelder überzeugen als Lichtsteuergeräte. Sobald sich in dem Bereich, den der Sensor überwacht, etwa bewegt, schließt sich ein Kontakt und das Licht geht für einen zuvor eingestellten Zeitraum an. … >>

07.09.2016

Eigene Zähler fürs Gießwasser

Eigene Zähler fürs Gießwasser

Tipps zum Umgehen der Abwassergebühr

>>
04.05.2016

Tipp Fliesenverlegung

Tipp Fliesenverlegung

Aus alt mach neu: Wie man Fliesen verlegt!
Untergrund muss sauber sein

Fliesen können auf allen mineralischen Baustoffen verlegt werden, die rauh, saugfähig und sauber sind. … >>

07.04.2016

Wc ist überall möglich

Wc ist überall möglich

INSTALLATION – Kleinhebeanlagen sind variabel

Wenn die Kinder größer werden, schont ein zweites Badezimmer am Morgen oft die Nerven. Auch eine Gästetoilette wäre angenehm, ebenso ein zusätzlicher Waschmaschinenanschluss im Keller. … >>

07.04.2016

Ablauf selbst abdichten

Ablauf selbst abdichten

WASCHBECKEN – Montage an zwei Stellen

Der Waschbeckenablauf muss das Wasser aus dem Waschbecken direkt aufnehmen sowie bei eingesetztem Stöpsel das Wasser, das durch den Überlauf abfließt. Der Einsatz für den Wasserablauf muss nicht nur im Waschbecken unter dem Bördelrand abgedichtet werden, sondern auch darunter,
damit nichts aus dem Überlauf austreten kann. … >>

02.03.2016

Trinkwasserfilter rechtzeitig reinigen

Trinkwasserfilter rechtzeitig reinigen

Regelmäßige Kontrolle ist wichtig

Trotz Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben kann sich die Qualität des Wassers, das aus der Leitung kommt, von Region zu Region unterscheiden. Besonders auffällige Unterschiede gibt es beim Härtegrad des Wassers. Wie „hart“ ein Trinkwasser ist, hängt von der Konzentration der gelösten Erdalkalimetalle ab. Enthält es viele Kalzium- und Magnesiumionen, macht sich das nicht nur beim Waschen unangenehm bemerkbar, sondern verändert außerdem den Geschmack. Um solche störenden Bestandteile zu entfernen, werden spezielle Trinkwasserfilter eingesetzt. … >>

06.01.2016

Wenn in der Wanne der Lack platzt

Wenn in der Wanne der Lack platzt

Schnell ist es passiert: Ein Duschkopf fällt in die Badewanne und der Lack platzt weg. Das sollte schnell repariert werden, denn die Stellen rosten. Der Handel führt die notwendigen Emaille-Reparatur-Sets. Zunächst entfernen Sie lose Reste der Emaillierung. … >>

31.12.2015

Alarmanlagen selbst montieren

Alarmanlagen selbst montieren

Die Einbruchsrate steigt, die Aufklärungsrate ist gering. Sorgen Sie selbst für einen Schutz von Leib und Leben, ihrer Wohnung oder ihres Hauses. Bei dem Begriff Alarmanlage kommt dem Laien oft, dass nur ein Experte helfen kann. Eine Beratung einer Elektrofachkraft ist sicherlich keine falsche Vorgehensweise. … >>

29.10.2015

Richtig lüften in kalten Monaten

Richtig lüften in kalten Monaten

Lüften in den kalten Monaten ist genauso wichtig wie richtiges Heizen. Beim Duschen, Kochen, Wäschetrocknen oder einfach durchs Schwitzen – überall im Haus entsteht Feuchtigkeit. Diese muss durch richtiges Lüften raus. Luftzufuhr durch Ritzen und Fugen reicht auch bei unsanierten Altbauten nicht aus. … >>

28.10.2015

Auf die Fugen achten

Auf die Fugen achten

Damit Balkon oder Terrasse lange schön bleiben, ist es wichtig, den Bodenbelag des Balkons wetterfest zu machen, um Risse durch Frost zu vermeiden. Bei fester Verlegung handelt es sich in der Regel um frostbeständiges Material, das auch starken Temperaturschwankungen standhalten kann. Besondere Beachtung sollte dabei auf der Verfugung der Fliesen liegen. … >>

20.10.2015

Arbeit in Flüchtlingsunterkünften

Arbeit in Flüchtlingsunterkünften

Flexibel mussten auch die Handwerker sein, die sehr schnell Unterkünfte wie die Franckeschule flott machen mussten. Theo Baumstark und sein Installationsunternehmen zum Beispiel: „Am Mittwochabend gab es die erste Anfrage, am Montag war die Schule fertig.“ Duschen mussten eingebaut, andere Installationen gelegt werden. … >>

07.10.2015

Passt der Kessel noch?

Passt der Kessel noch?

Wenn bei einer Heizungserneuerung der Heizkessel ausgetauscht wird, stellt sich die Frage nach der Leistung des neuen Geräts. Auf keinen Fall sollte der Leistungswert des alten Kessels ungeprüft als Grundlage für die Leistungsgröße des neuen Heizkessels übernommen werden, da die Kessel früher in der Regel zu groß ausgelegt wurden. … >>

30.09.2015

Wasseranschlüsse kontrollieren

Wasseranschlüsse kontrollieren

Bei Waschtisch und Spülbeckenarmaturen ist die Verbindung einsehbar, der Brauseschlauch mit dem versenkten Anschluss unter der Wanne meist nicht. Hier entstehen oft erhebliche Wasserschäden. … >>

23.09.2015

Amaturen richtig behandeln

Amaturen richtig behandeln

Die Armaturen in Bad und Küche werden immer hochwertiger und langlebiger, bei guter Pflege kann man viele Jahre Freude daran haben. Die heute meist verchromten Oberflächen und auch das Innenleben benötigen allerdings Pflege. … >>

09.09.2015

Tipps zur Energieeinsparung

Tipps zur Energieeinsparung

Mehr als drei Viertel des gesamten Energieverbrauchs in einem Privathaushalt gehen auf das Konto von Raumheizung und Warmwassererzeugung. … >>

02.09.2015

Der Sauberkeit letzter Schluss – Dusch-WCs als Alternative zum Toilettenpapier

Der Sauberkeit letzter Schluss – Dusch-WCs als Alternative zum Toilettenpapier

Ein Dusch-WC – Duschen am WC, was ist das? Toilettenpapier ist nicht der Sauberkeit letzter Schluss. Einige Fachleute merken an, trockenes Papier reinige nicht gut genug, lasse oft Reste zurück, welche die Haut schädigten. Feuchtes Klopapier hingegen könne selbst Reizungen … >>

19.08.2015

Gleichmäßige Wärme selbst einstellen – Hydraulischer Abgleich kann helfen

Gleichmäßige Wärme selbst einstellen – Hydraulischer Abgleich kann helfen

Morgens ist es im Bad noch kühl, im Schlafzimmer glüht die Heizung, Anzeichen dafür, dass die Heizungsanlage nicht optimal eingestellt ist. Das bedeutet auch, dass Energie verschwendet wird. Mit einem hydraulischen Abgleich kann man erreichen, dass alle … >>

12.08.2015

Besser duschen statt baden

Besser duschen statt baden

Der Deutsche verbraucht etwa 130 Liter Trinkwasser pro Person und Tag, wo kann man sparen? Einer der größten Wasserfresser ist die Toilettenspülung. Der Verbrauch sinkt erheblich, wenn die Spülung über eine Spartaste oder einen automatischen Spülstopp verfügt. Die meisten Spülkästen sind umrüstbar. Duschen anstelle von Baden, denn eine Dusche verbraucht nur einen Bruchteil des Wassers. … >>

15.07.2015

Wenn die Luft im Haus steht – Wie man die Wohnung auch ohne Klimaanlage kühl hält

Wenn die Luft im Haus steht – Wie man die Wohnung auch ohne Klimaanlage kühl hält

Innenräume erwärmen sich, wenn es tagsüber eine direkte Verbindung zwischen Innen- und Außenbereich gibt, durch geöffnete Fenster und Türen etwa, oder wenn Sonnenlicht ungebremst in den Wohnraum gelangt. Auch gut isolierte Neubauten oder Altbauten aus der Jahrhundertwende mit oft meterdicken Wänden heizen sich auf. … >>

08.07.2015

Dusch-Umbau fast immer möglich – Bodengleicher Einstieg bringt mehr Komfort

Dusch-Umbau fast immer möglich – Bodengleicher Einstieg bringt mehr Komfort

Selbstständigkeit im Badezimmer: Barrierefreie Duschen bieten für Menschen mit Behinderung den gewünschten Duschkomfort sowie Unabhängigkeit im Alltag. Eine bodengleiche Dusche ist nur dann wirklich barrierefrei, wenn auch wirklich keine Kanten zum Beispiel die Einfahrt mit dem Rollstuhl erschweren. Der Bodenbelag muss rutschsicher sein. Dies erreicht man durch den Einbau rutschhemmender Mosaikfliesen, idealerweise mit dem Format 50 × 50 Millimeter und einem zusätzlich hohen Fugenanteil. … >>

13.05.2015

Gasleitungen jährlich prüfen – Fachleute sorgen für Sicherheit

Gasleitungen jährlich prüfen – Fachleute sorgen für Sicherheit

Unter den Begriffen Gas-Hausschau, Erdgas-Hausschau versteht man eine Sichtkontrolle der gesamten sichtbaren Gasanlage im Haus. Diese soll einmal jährlich von dem Betreiber der Gasanlage selbst durchgeführt werden. Obwohl dies bereits mehrmals in den Fachregeln der Gasinstallation erwähnt wurde und dies durch das Fachhandwerk an den Endverbraucher getragen wurde, ist dem Betreiber diese wichtige sicherheitstechnische … >>

06.05.2015

Ideale Bedingungen für Bakterien – Hygienemängel erkennen

Ideale Bedingungen für Bakterien – Hygienemängel erkennen

Entspricht Ihre Wasserleitung den gesetzlichen Regeln? Leitungswasser ist Lebensmittel. Bleirohre sind schon lange nicht mehr erlaubt und dürften nur noch in Ausnahmefällen angetroffen werden. Die folgenden Hinweise beziehen sich auf einfach erkennbare Anzeichen auf Fehler und Hygienemängel im Ein- und Zweifamilienhaus. Ab der Hauseinführung im Keller gehört die Leitung Ihnen, beziehungsweise unterliegt der Aufsichtspflicht des Hauseigentürmers. … >>

04.03.2015

Ans Werk mit Gips, Spachtel und Pinsel

Ans Werk mit Gips, Spachtel und Pinsel

Tapete ist beliebt, aber auch empfindlich. Umzug, Möbelrücken, Haustiere und Kleinkinder verursachen immer wieder kleine Schäden und Macken im Wandbelag. Vielleicht wurde beim Tapezieren zu wenig Kleister verwendet und die Tapete löst sich an einigen Stellen wieder? … >>

28.01.2015

Mit Essigessenz und einer alten Zahnbürste

Mit Essigessenz und einer alten Zahnbürste

Fliesenfugen können über die Zeit verschmutzen, da ihre Oberfläche weniger glatt ist, als die der Fliesen. Oft wird mit der chemischen Keule, in Form von Kalkentfernern und scharfen ungeeigneten Reinigern, auf die Fliesen oder die Fuge losgegangen. Damit wird die Zementfuge jedoch aufgeraut und verschmutzt immer schneller. … >>

07.01.2015

Die Feuchtigkeit muss aus der Wohnung

Die Feuchtigkeit muss aus der Wohnung

Die Heizung vermissen wir, die Lüftung nicht immer. Dabei ist Lüften genauso wichtig wie richtiges Heizen. Beim Duschen, Kochen, ausgelöst von Wäschetrocknen oder einfach durch Schwitzen – überall im Haus entsteht Feuchtigkeit. Solange keine automatische, kontrollierte Wohnraumlüftung besteht, muss dies durch Öffnen der Fenster geschehen. Luftzufuhr durch Ritzen und Fugen reicht auch bei umsanierten Altbauten nicht aus. In jeder Wohnung entsteht Feuchtigkeit.

Rund zehn bis zwölf Liter Wasser kommen bei einem Vier-Personen-Haushalt pro Tag zusammen, und die müssen wieder weg. Sonst lagert sich die Feuchtigkeit als Tauwasser an der kältesten Stelle im Zimmer ab, das ist dann der Wegbereiter für Schimmel. … >>

18.02.2016

Wenn der Abfluss stinkt, hilft Speiseöl

Siphon reinigen

Da empfiehlt es sich, den Siphon zu reinigen. Manchmal ist es dafür nötig, dass man den Siphon demontiert. Wenn man sich technisch nicht sicher ist, lässt man sich von einem Fachmann helfen. Den Siphon in einer Lösung aus Reinigungsmittel und Wasser einweichen, danach mit einer Drahtbürste oder einem Pfeifenreiniger den Schmutz entfernen und wieder montieren. Nun sollte der üble Geruch verschwunden sein.

Auch wenn das Rohrsystem falsch belüftet oder montiert wurde, kann es sein, dass der Abfluss riecht. Dann sollte man zuerst den stinkenden Abfluss identifizieren. Ist dieser nicht verstopft, kann es sein, dass es ein Problem mit den Rohrleitungen gibt. Entweder sind diese nicht richtig montiert, falsch belüftet oder das Abflussrohr, das Fallrohr, verstopft. Grundsätzlich muss jede Ablaufleitung über Dach entlüftet werden. Die Entlüftung erkennt man an einem sogenannten Dunsthut auf der Dachfläche im Bereich oberhalb von Badezimmer oder Küche. Eine mögliche Störungsursache ist ein Vogelnest auf dem Stutzen.

In weniger oft genutzten Anschlüssen wie Waschtisch und Dusche im Gästezimmer, Bodenablauf in Keller oder Waschküche kommt es oft zu Geruchsbelästigungen. Die Wasservorlage im Siphon verdunstet; je nach Umgebungstemperatur kann das schon nach einigen Tagen der Fall sein. Eine mögliche Abhilfe bringt das Einfüllen einer zugelassen Sperrwasserflüssigkeit. Bewährt hat sich auch einfaches Speiseöl: Es ist leichter als Wasser; in kleinen Mengen in den Ablauf gefüllt, verzögert es die Verdunstung des Vorlagenwassers.

Wenn der Abfluss stinkt, hilft Speiseöl

Wer technisch nicht sicher ist, sollte den Fachmann holen.

Wenn Spüle, Waschtisch oder Ausgussbecken, generell der Abfluss, nicht regelmäßig genutzt werden, kann es zur Geruchsentwicklung kommen. Konsequenz: ein stinkender Abfluss. Ein einfacher Grund: Altes Wasser steht zu lange im Siphon, es entstehen unschöne Gerüche. Deshalb ist es ratsam, jeden Abfluss regelmäßig zu reinigen und durchzuspülen – nach Möglichkeit mit (kochend) heißem Wasser. Es stinkt auch dann, wenn der Geruchsverschluss (Siphon) verschmutzt und damit der Abfluss verstopft ist, das ist häufig beim Waschbeckenablauf der Fall. … >>